PIPS® - eine Revolution in der Endodontie


PIPS - eine Revolution in der Endodontie

Erleben Sie Endodontie auf einem ganz neuen Level

Laseraktivierte Spülung von Wurzelkanälen (PIPS®) zur maximalen Keimreduktion sowie einer effizienteren, sichereren und schnelleren Aufbereitung mit reziproker Aufbereitungstechnik. Durch diese neuartige Behandlungsmethode wird den endodontisch arbeitenden Zahnärzten ein vollkommen revolutionäres und effizientes Konzept vorgestellt.


Was ist PIPS®?

Bei PIPS® (Photon Induced Photoacoustic Streaming) handelt es sich um eine bahnbrechende photoakustische Spülmethode. Durch die Energie eines Er:YAG-Lasers werden nicht-thermische photoakustische Schockwellen erzeugt, mit denen die Reinigungs- und Säuberungslösungen in den Kanal eingeführt werden.
Nach dieser Behandlung sind die Kanäle und Seitenkanäle gereinigt und die Dentinkanälchen von der Schmierschicht befreit. PIPS® ist ebenso wirksam als abschließende Spülung im Vorfeld der Obturation.


Wie genau funktioniert PIPS?

Die Wurzelkanal-Reinigung mit PIPS® erfolgt in 4 Schritten:

  1. 1. Öffnung des Kanals mit dem Er.YAG Laser nach konventionellen Methoden

  2. 2. Aufbereiten des Kanals

  3. 3. Durchführung von PIPS® gemäß Protokoll

  4. 4. Verschließen des Kanals
Wurzelkanal-Reinigung mit PIPS®- 4 Schritte

Welche Vorteile bietet PIPS® für Sie und Ihre Patienten?

Im Vergleich zu traditionellen instrumentellen Methoden, kann durch PIPS® eine umfassendere und effektivere Reinigung des Wurzelkanalsystems erfolgen. Somit kann das Risiko von Reinifektionen ebenso wie die Gefahr von „Ledging“ und Demineralisierung gesenkt werden. Durch die minimal invasive Beschaffenheit von PIPS® bleibt mehr Zahnskelet/Wurzelsubstanz erhalten.

Da PIPS® nur in das koronale Drittel des Kanalsystems und somit nicht in die gekrümmten Wurzelkanäle eingeführt werden muss, besteht die Gefahr eines Abbruchs der Spitzen nicht. Auch der ungewollte Ausfluss der chemischen Spüllösung kann vermieden werden. Geringere Füll-und Einwirkzeit des chemischen Wirkstoffs machen eine Zeitersparnis von bis zu 20-30 Minuten pro Kanal und Patienten möglich.


Was ist nötig um Ihren Patienten eine Behandlung mit PIPS® anbieten zu können?

Zur Anwendung von PIPS® in Ihrer Praxis, benötigen Sie einen Fotona ER:YAG Laser. Um Sie generell mit der Verwendung von Lasern in der Endodontie und im speziellen mit PIPS® vertraut zu machen, bieten wir Ihnen unsere regionalen Laser-Workshops an. Hier lernen Sie alles, was Sie zur richtigen Anwendung der neuen Therapieform wissen müssen.


Videos

Im Bereich Videos finden Sie: 

  • Experten- und Anwenderinterviews
  • Videos zu Behandlungsschritten und -möglichkeiten
  • Produktvideos

Publikationen

Lesen Sie hier Publikationen zum Thema PIPS®:

PIPS: Laseraktiviertes Spülen bald Goldstandard?. Ein Expertenzirkel mit Dr. Ralf Schlichting, Dr. Jürgen Wollner, Dr. Kresimir Simunovic und dem Henry Schein - Laserexperten Marcus Dahlinger aus Therapie im Fokus 12.2016

Laseraktivierte Spülung mit PIPS. Ein Anwenderbericht von Dr. Ralf Schlichting aus dem Endodontie Journal 3.2016.

PIPS and retreatment. Ein Artikel von Dr. Reid Pullen, USA aus dem roots 3.2014.

Photo-acoustic endodostics using PIPS. Ein Artikel von G. Olivi, R. Crippa, E. DiVito, G.Laria, V. Kaitsas und Prof. S. Benedicenti aus dem laser - international magazine of laser dentistry, März 2011.

SEM analysis of the laser activation of final irrigants for smear layer removal. Ein Artikel von Dr. Vivek Hegde, Dr. Naresh Thukral, Dr. Sucheta Sathe, Dr. Shachi Goenka und Dr. Paresh Jain, India aus dem laser 2.2013.

Kontakt

Bei allen Fragen im Bereich Laser steht Ihnen unser Laser-Spezialist zur Verfügung.