Was ist ein Laser? Welcher Laser ist der Richtige für mich und meine Praxis?


Definition Laser

Bei einem Laser („Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation“) handelt es sich um ein Behandlungsgerät, welches einen gebündelten Lichtstrahl erzeugt und aussendet. Die grundlegende Eigenschaft des Lasers stellt die Wellenlänge dar, in deren Abhängigkeit unterschiedliche Wirkungen am behandelten Gewebe bzw. der Zahnsubstanz erzielt werden.

Was sind typische Dentallaser?

In der Zahnmedizin haben sich vor allem Diodenlaser für Weichgewebstherapien, sowie Er.YAG- und Nd.YAG-Laser für Weich- und Hartgewebslasertherapien durchgesetzt. Unter „Welcher Laser ist der Richtige für mich?“ erklären wir Ihnen die wichtigsten Unterschiede und geben Hinweise, wie Sie den für Sie passenden Laser finden.

Lohnt sich ein Dentallaser für mich?

Anwender von dentalen Lasern schätzen vor allem die Vorteile eines kontakt-, vibrations- und schmerzarmen Behandelns. Der Laser ermöglicht minimalinvasive Eingriffe und stößt somit auch auf eine hohe Akzeptanz bei Patienten.

In der innovativen Zahnheilkunde zählen Dentallaser längst zu den anerkannten Therapieformen und können echte wirtschaftliche Mehrwerte schaffen. Mit Hilfe eines Lasers können Sie von innovativen Behandlungsmöglichkeiten wie der Antischnarchtherapie, dem PIPS-Protokoll in der Endodontie oder der neuen Paradontitisbehandlung mit Emundo (PTT) profitieren. Mehr Infos dazu finden Sie unter Behandlungsmöglichkeiten mit dem Laser.
Welche Laserarten gibt es im Dentalbereich?

Grundsätzlich eignen sich für den Einsatz in der Zahnheilkunde neben Diodenlasern, vor allem Er.YAG- sowie Nd.YAG-Laser.

Welche Indikationen sind mit dem Dentallaser möglich?


Kürzübersicht über die Indikationen der Laserarten:
  • Diodenlaser - beschränken sich auf Indikationen im Weichgewebe, vorwiegend für die Endodontie und Paradontologie
  • Er.YAG Laser - ermöglichen ein sehr viel breiteres Spektrum an Indikationen im Hart- und Weichgewebe
  • Doppelwellenlängen-Laser aus Er.YAG und Nd.YAG - das gesamte Potential an mit Lasern möglichen Indikationen kann hier genutzt werden, z.B. die Antischnarchtherapie

Eine ausführliche Übersicht, welcher Laser sich für welche Anwendung eignet, erfahren Sie unter Behandlungsmöglichkeiten mit dem Laser.

Wie finden Sie den passenden Dentallaser?


Die Auswahl des idealen Geräts für Ihre Praxis ist vor allem von folgenden Fragestellungen abhängig:
- Welche Indikationen werden am häufigsten in Ihrer Praxis durchgeführt?
- Wollen Sie ihr Indikationsspektrum weiter ausbauen?
- Welche Indikationen soll der Laser bieten?

Unser Team aus Spezialisten steht Ihnen nicht nur bei der Beantwortung dieser Fragen zur Seite, sondern unterstützt Sie darüber hinaus auch bei der optimalen Integration der Technologie in Ihre Praxis.
Zudem geben wir Ihnen gerne Tipps, wie Sie die Wirtschaftlichkeit Ihrer Praxis mit einem Laser steigern können.


Veranstaltungsinformationen zum Thema Laser & Optische Systeme für 2019 finden Sie online im Fortbildungskalender von Henry Schein.

vZzZ-Stoerer-blau-666x150px

"Seit der Nutzung unserer Dentallaser konnten wir eine fast unglaubliche Erhöhung unserer Auslastung im Prophylaxe-Bereich feststellen."


Diodenlaser Indikation Endodontie
Dr. Alexander Kelsch, Karlsruhe
Dem Einsatz eines Lasers in der Zahnheilkunde sind heutzutage kaum noch Grenzen gesetzt. Von der Diagnostik bis hin zur Entfernung von Hautwucherungen, oder zum Desinfizieren von Wunden und Freilegung von Zahnimplantaten, kann der Laser für ein breites Behandlungsspektrum genutzt werden. Herr Dr. Alexander Kelsch ist leidenschaftlicher Laser-Anwender und erzählt im Interview, welche Laser bei ihm in Einsatz sind und wie diese sich wirtschaftlich sinnvoll in den Praxisablauf integrieren lassen.

Herr Dr. Kelsch, der Einsatz eines Lasers hat sich in vielen Zahnarztpraxen etabliert. Ist der Laser nun mittlerweile in nahezu allen Bereichen der klassischen Zahnmedizin einsetzbar?

Die modernen Dentallaser haben sich zwischenzeitlich im gesamten Bereich der Zahnheilkunde erfolgreich bewährt. Von der Diagnostik über die Therapie bis hin zur Prophylaxe sind die Laser verschiedener Wellenlängen längst ein unverzichtbares Tool in unserer Praxis geworden.

Welche Behandlungen können mit moderner Lasertechnologie durchgeführt werden?

Umfangreiche Forschung und Studien helfen uns, den Laser mit hoher Evidenz und Effizienz einzusetzen. Gerade im Bereich der Parodontologie, der Weichgewebschirurgie und der Endodontie sind die Ergebnisse der Behandlung mit modernsten Lasern verblüffend. Wie natürlich auch die bewährten Einsatzgebiete von Dentallasern tragen sie enorm zum erhöhten Komfort der Behandlungen unserer Patienten bei.

Welche Laser sind bei Ihnen im Einsatz?

In unserer Praxis werden inzwischen zwei Diodenlaser Fox Q810 von A.R.C. Laser und zwei Lightwalker von Fotona sowie die Diagnocam von KaVo eingesetzt. Unsere Patienten wissen die Vorzüge der Laseranwendung zu schätzen, so dass wir in jedem Behandlungszimmer einen Laser sofort nutzen können. Durch ein effizientes Terminmanagement steht jederzeit die am besten geeignetste Wellenlänge für die geplante Behandlung zur Verfügung.

Welchen wirtschaftlichen Mehrwert haben Sie durch den Einsatz des Lasers erfahren?

Neben dem durch den Einsatz unserer Laser erheblich gestiegenen Privatanteil in unserem Praxisumsatz ist insbesondere das zusätzlich gestiegene Bewusstsein der eigenen Mundsituation unserer Patienten bemerkenswert. Dies führte unter anderem zu einer fast unglaublichen Erhöhung unserer Auslastung im Prophylaxe-Bereich samt entsprechender Liquidationssteigerung. Die enorme Zeitersparnis - und auch der FunFactor des Anwenders - bei den Behandlungen erhöhen den Ertrag der Praxis sowohl finanziell als auch strukturell.

Vor welcher Herausforderung stehen Zahnärzte, wenn Sie den Laser in Ihren Praxisalltag integrieren möchten?

Die Herausforderung im Finanzierungsbereich hat sich bei uns als erfreulich gering herausgestellt, da sich unsere Umsätze absolut positiv entwickelt haben und auch die Finanzierungsmodelle sehr variabel waren. Das Behandeln mit dem Laser selbst ist durchaus eine Umstellung, welche sich aber durch die Erfolge bei verschiedensten Therapien und die enorme Erweiterung des Behandlungsspektrums problemlos bewerkstelligen lässt.

Welche Rolle spielt dabei das fachliche Know-How des Zahnarztes?

Wie in allen Bereichen unserer Tätigkeit ist es auch bei Einsatz von Dentallasern ein fundiertes Wissen unerlässlich. Hier sollte dem Behandler einfach bewusst sein, in welchem Gewebe und damit in welcher Schicht die verwendete Wellenlänge ihre Wirkung erzielt.
Das umfangreiche Fortbildungsangebot von Henry Schein erleichtert den Einstieg und bietet auch für erfahrene Anwender ein interessantes Portfolio an Workshops.

Welche Vorteile ergeben sich dadurch für den Patienten? Welches Feedback erhalten Sie?

Neben vielfach vereinfachten Behandlungsabläufen für den Anwender profitieren natürlich auch in erster Linie die Patienten vom höheren Behandlungskomfort, kürzeren Terminen und deutlich besseren Behandlungserfolgen. Inzwischen muss ich mich in manchen Behandlungssituationen schon fast "erklären", warum man den Laser diesmal eben nicht anwenden kann.

Wie schätzen Sie das derzeitige Angebot an Dentallasern und deren Leistungsfähigkeit ein?

Ehrlich gesagt bin ich froh, dass ich mich in einer Zeit für die Laserzahnheilkunde entschieden habe, in der ich durch das Angebot leistungsfähiger Geräte mit geeigneten Wellenlängen die für mich ideale Kombination von Diode, Nd:YAG und Er:YAG gefunden habe. Mit dem Q810 von A.R.C. und dem Fotona Lightwalker stehen mir Geräte von Herstellern zur Verfügung, die sich neben hervorragender Qualität und exzellentem Service auch durch eine besondere Innovationsfreudigkeit auszeichnen.

Vom 17. – 18. Juni findet der Laserkongress „Power of Light“ statt bei dem Sie als Referent dabei sein werden. Was erwartet die Teilnehmer?

Zunächst einmal die Tatsache, dass es sich um einen Kongress handelt, bei dem vom Interessenten bis hin zum erfahrenen Anwender alle eine Menge an Wissen, Information und Ideen mitnehmen können. Als Praktiker ist es mir bei meinen Präsentationen immer wichtig zu vermitteln, wie viel Spaß die Anwendung von Lasern in der Zahnheilkunde gerade uns Anwendern bereiten kann und dass sich der Laser letztlich in jedes Praxiskonzept einfügen lässt. Ich selbst freue mich immer wieder, dass Laseranwender ein fast schon "verschworener Haufen" sind, die sich sehr offen begegnen, besonders hilfsbereit und auch innovativ in ihrem Berufsverständnis sind. Unter den Referenten sind viele, auf deren Vorträge ich mich schon jetzt freue.
Die laserunterstützte Zahnmedizin in der täglichen Praxisroutine.
Ein „Multiwave“-Konzept. Was die Natur hervorbringt und der Mensch als Künstler „formt“, kann am Ende in den richtigen Händen viel Nützliches vollbringen. Gemeint ist der Laser und dessen Einsatz in der Zahnmedizin.
Ein Bericht von Dr. Kresimir Simunovic, M.Sc., med. dent. André Scholtz/Zürich, Schweiz.
Quelle: Jahrbuch Laserzahnmedizin 2013 (Oemus)

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den beigefügten PDF-Dokumenten: